Aktuell bei Wakolbinger GmbH

LKW Fahrer gesucht

Beitrag vom 21. Juli 2017

Zum sofortigen Eintritt

Anforderungsprofil:

  • C, E- Führerschein
  • C95 gültig und in Führerschein eingetragen
  • Fahrpraxis mit Hänger erwünscht
  • Staplerführerschein inkl. Fahrpraxis erwünscht
  • Perfektes Deutsch in Wort und Schrift
  • Bereitschaft für flexible Arbeitszeit
  • Bereitschaft f. Mitarbeit in der Produktion

Schriftliche Bewerbungen mit Foto per E-Mail an:

manuel@wakolbinger.cc     

Bezahlung: lt. Kollektiv Eisen Metall, Mindestgehalt Brutto 1.769,47 € Überzahlung nach Qualifikation möglich.


Auszeichnung geprüfter Spritspartrainer

Beitrag vom 14. Juli 2016

Klimaaktiv Logo

 

 

Am 13.7.2016 wurde in der Wirtschaftskammer in Wien

Hr. Karl Wakolbinger im Rahmen der klimaaktiv mobil  Klima Konferenz

 

The PEP Relay Race Konferenz „Dekarbonisierung – emissionsfreie Mobilität beginnt heute!“

von Hr. Minister Andrä Rupprechter ausgezeichnet.

Urkunde Klimaaktiv Karl WakolbingerBundesminister Andrä Rupprechter, die WKO, das BMVIT und das BMGF laden im Rahmen des Pan-Europäischen Programmes für Verkehr, Umwelt und Gesundheit zur internationalen klimaaktiv mobil Konferenz ein.  Im Bild: Die zertifizierten SpritspartrainerGottfried Fürnschlief, Helmut Humpel, Thomas Laaber, Heinz Maier, Karl Wakolbinger, Helmut Daxler und Wolfgang Fesl werden ausgezeichnet.

Bundesminister Andrä Rupprechter, die WKO, das BMVIT und das BMGF laden im Rahmen des Pan-Europäischen Programmes für Verkehr, Umwelt und Gesundheit zur internationalen klimaaktiv mobil Konferenz ein. Im Bild: Die zertifizierten SpritspartrainerGottfried Fürnschlief, Helmut Humpel, Thomas Laaber, Heinz Maier, Karl Wakolbinger, Helmut Daxler und Wolfgang Fesl werden ausgezeichnet.

 

Zum Link der offiziellen Seite und allen Fotos hier klicken.

 

Presseinformation PEP Konferenz 2016 Liste der Klimaaktiv Mobil Ausgezeichneten der PEP Konferenz 2016


Feuerwehrübung

Beitrag vom 4. Mai 2016

Übungsannahme

Im Pausenraum der Fa. Wakolbinger in Behamberg im Erdgeschoß ist gestern Abend am 03.05.2016 ein Brand ausgebrochen, und verrauchte das gesamte Erdgeschoß des Bürogebäude sowie das Stiegenhaus.

Tragischerweise war zu diesem Zeitpunkt ein Kurs mit 15 Teilnehmer im soeben erbauten Schulungsraum im Gange, d.h. diese Teilnehmer konnten den Schulungsraum nicht über das Stiegenhaus verlassen und waren damit eingeschlossen. Die alarmierten FF Wachtberg und FF Behamberg drang mit schweren Atemschutzgerät in den Schulungsraum vor und bereitete die Evakuierung der Kursteilnehmer mittels Drehleiter der FF St. Valentin vor. Insgesamt 40 Mann der Feuerwehr konnten alle Kursteilnehmer unverletzt ins Freie bergen, und den Brand erfolgreich löschen.

Im Vorfeld dieser Übung wurde auch durch die FF Wachtberg eine Betriebsbegehung durchgeführt damit die Kameraden, den Betrieb und auch die Gefahrenstellen wie z.b. Gas.- Lack.- und Öllager, bzw. Batterieladestationen kennenlernen konnten.

Im Anschluss wurden alle Beteiligten dieser Übung im Gasthaus Grillnberger am Wachtberg bei einem Gulasch und einem Getränk auch noch gut betreut.

Gott sei Dank war dies alles nur eine Übungsannahme, den in Wirklichkeit konnte diese Situation erst gar nicht entstehen, da alle Brandabschnitte mit rauchdichten Brandschutztüren versehen sind, und auch im Schulungsraum eine Fluchttüre auf das Hallendach vorhanden ist. Auch alle sonstigen Gefahrenstellen sind behördlich genehmigt, und entsprechen allen Gesetzlichen und Sicherheitstechnischen Auflagen.

 

2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (11) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (12) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (13) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (14) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (15) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (16) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (17) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (18) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (19) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (20) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (21) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (1) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (2) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (3) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (4) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (5) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (6) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (7) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (8) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (9) 2016_05_03 Feuerwehrübung Wakolbinger  (10)


Video Schulungsinstitut Online

Beitrag vom 21. Oktober 2015

Ein neues Werbevideo unseres Schulungsinstitut ist Online.


Feuerwehrübung bei SKF

Beitrag vom 8. Oktober 2015

Gemeinsam mit dem Löschzug 5 von Münichholz und Fa. Wakolbinger Behamberg

wurde eine Feuerwehrübung  bei Fa. SKF in Steyr mit folgender Übungsannahme durchgeführt:

Feuerwehrübung SKF (2) Feuerwehrübung SKF (4) 

 

Am 07.10.2015 um 18 30 ging folgende Alarmierung bei der Werksfeuerwehr ein:

 

Ein LKW Zug  brennt an der Rampe bei Halle 4; Der Fahrer ist bewusstlos im LKW

Die Halle 4 ist durch den LKW Brand verraucht und es befinden sich wahrscheinlich noch Personen in der Halle.

 

Die SKF Weksfeuerwehr alarmierten sofort die Kameraden vom Löschzug 5 aus Münichholz die innerhalb kürzester Zeit vor Ort waren, um den LKW Brand zu löschen;

Im Anschluss wurde auch der bewusstlose LKW Fahrer aus dem LKW geborgen, und in Sicherheit zur ärztlichen Versorgung gebracht. Die Werksfeuerwehr drang mit schweren Atemschutzgeräte in die verrauchte Halle um dort einen Staplerfahrer ohne Bewusstsein zu bergen, der ebenfalls ärztlich versorgt wurde.  

 

Gott sei Dank war dies nur eine Übung, die jedoch im Feuerwehralltag absolut wichtig sind, um zum einen mit der örtlichen Situation vertraut zu werden, aber auch um im Ernstfall mit dem Gerät umgehen zu können.

Feuerwehrübung SKF (3) Feuerwehrübung SKF (1)

 


Neuer Schulungsraum & Kursprogramm 2015/16

Beitrag vom 1. September 2015

Schulungsraum neuNach ca. einem halben Jahr Bauzeit ist der neue Schulungsraum nun fertig und ab Anfang September für alle Kurse einsatzbereit.

 

Das Kursprogramm steht Ihnen natürlich auch online zur Verfügung.

 


Vom 40 Tonnen Truck zum städtischen Bus

Beitrag vom 18. Juni 2015

Ein Bericht in der Bezirks Rundschau Steyr & Steyr-Land.

Vom 40 t Truck zum städtischen Bus


Die Frau im Truck – 60 Kilo auf 40 Tonnen

Beitrag vom 7. Mai 2015

Vier Meter hoch, 2,5 Meter breit und mindestens 16 Meter lang – das war mehr als 2 Jahrzehnte lang der Arbeitsplatz von Regina Lidlgruber, die sich als eine der wenigen Frauen im Führerhaus eines LKW ihre Brötchen verdiente.

Die Frau im Truck - 60 Kilo auf 40 Tonnen

Hier der direkte Link zur Seite „Die Frau im Truck – 60 Kilo auf 40 Tonnen

Hier der direkte Link zum Video auf „www.rtvdigital.at

 


Familienbetrieb, der kontinuierlich wächst

Beitrag vom 3. Dezember 2014

Ein Inserat in der Tips Zeitung ,

der seit 10 Jahren auflagenstärksten Wochenzeitung Oberösterreichs.

Familienbetrieb, der kontinuierlich wächst


Gut besuchte Staplerschau

Beitrag vom 10. Mai 2014

Ein Inserat in der Tips Zeitung ,

der seit 10 Jahren auflagenstärksten Wochenzeitung Oberösterreichs.

Gut besuchte Staplerschau


Seite 1 von 212